Februar 2008

Brandts kleine Zwiebackwelt

Hagen, 10.02.2008

Brandt Zwieback eröffnet feste Ausstellung im Haus Stennert.

Im Beisein zahlreicher Gäste aus Politik, Wirtschaft und Presse eröffneten Firmeninhaber Carl-Jürgen Brandt und seine Frau Monika heute um 10.00 Uhr die feste Ausstellung „Brandts kleine Zwiebackwelt" im historischen „Haus Stennert" in Hagen-Haspe. Die ehemalige Poststation aus dem Jahre 1750, die seit den 30er Jahren im Besitz der Familie Brandt ist, bildet einen würdigen Rahmen für einen Rundgang durch die Geschichte und den Werdegang des beliebten Gebäcks. „Wir wollten der Erfolgsgeschichte des Zwiebacks einen Raum geben, in dem Besucher spielerisch mehr über das Produkt und die Marke Brandt erfahren können", sagte Carl-Jürgen Brandt. „Haus Stennert bietet hierfür nicht nur das passende Ambiente, sondern ist wie das Familienunternehmen Brandt fest in Hagen verwurzelt."


„Brandts kleine Zwiebackwelt" bietet Knusperfans jeden Alters auf über 200 m² die Gelegenheit, mehr über Zwieback zu erfahren. In Wort, Bild und mit interaktiven Elementen werden die historischen Fakten und die einzelnen Herstellungsstufen von der Teigbereitung über die Gärung bis zum Röstofen erlebbar gemacht. Darüber hinaus begeben sich die Besucher auf eine Zeitreise durch die fast 100-jährige Geschichte der Firma Brandt und treffen dabei unter Umständen alte Bekannte wieder. Denn hier lächelt nicht nur das aktuelle und wohl berühmteste Brandt Kind den Zwiebackliebhabern zu. Auch die drei älteren Geschwister, die die Marke von 1929 bis 1983 mit Leben gefüllt haben, sind würdig vertreten. Außerdem gewährt Brandt im so genannten „Gründerzimmer", das mit den originalen Möbeln nachgebaut wurde, einen Einblick in den Büroalltag des Firmengründers Carl Brandt. Zudem werden Dosen und Verpackungen aus einigen Jahrzehnten, einige interessante Produktionsdetails wie zum Beispiel Einbackformen und natürlich alle Werbespots der Markengeschichte exponiert.


Darüber hinaus bietet die Ausstellung einen Blick über den Tellerrand der Zwiebackproduktion in die übrigen Geschäftsfelder der Brandt Gruppe. Neben Zwieback stellt das Unternehmen auch Schokolade, Knäckebrot und Snackartikel her.
Zum Verweilen lädt das gemütliche Bistro ein. Hier können die vielfältigen Eindrücke und Informationen bei einer Tasse Kaffee und leckeren Snacks verarbeitet werden. Der Rundgang endet schließlich im Zwiebackshop, der dem Direkt-Barverkauf auf dem ehemaligen Werksgelände ein neues würdiges Zuhause gibt. In kundenfreundlicher Atmosphäre können die Gäste Knuspriges und Kultiges erwerben. Der Shop bietet die gesamte Produktpalette sowie alles für Markenfans. Von Brandt-Taschen über Schlüsselanhänger bis hin zum angesagten Brandt-Shirt bleiben hier keine Wünsche offen.

Ab sofort können Sie den Verkaufsladen und das Bistro montags bis freitags von 10.00 bis 18.30 Uhr besuchen. Ab dem 11. Oktober öffnet die Ausstellung „Brandts kleine Zwiebackwelt" erstmals ihre Pforten für die Öffentlichkeit. Dann können Zwiebackliebhaber täglich außer samstags und sonntags von 15.00 bis 16.45 Uhr in die Welt des beliebten Knusperstücks eintauchen.

Der Eintritt kostet für Erwachsene 2 Euro, Kinder und Schüler bezahlen 1 Euro. Gruppen ab 4 Personen erhalten eine Ermäßigung von 20 Prozent. Führungen werden jeweils zur vollen Stunde angeboten. Der Rundgang nimmt 30 bis 45 Minuten in Anspruch. Bis zu 10 Personen können jeweils daran teilnehmen. Eine Voranmeldung ist sinnvoll: Telefon 02331/477-0.

Redaktion:
Brandt Zwieback-Schokoladen GmbH + Co. KG
Rina Bisping
Leiterin PR und Unternehmenssprecherin
Kölner Str. 32 - 34
58135 Hagen
Tel.: 02331/477-142

zurück

google+ button
facebook button